Erweitern Sie Ihr Marktpotenzial!

Das „17. Bundesland“ stellt sich vor:

Mit 3,2 Millionen deutschtürkischen Konsumenten größer als Schleswig-Holstein – ein bedeutsames Potenzial, das mit den klassischen Maßnahmen nicht ausgeschöpft wird.

Attraktives Zielgruppenprofil
Deutschtürken sind eine lukrative Zielgruppe

Mehr erfahren

Konsumfreundliche Einstellungen
Deutschtürken sind wertvolle Konsumenten

Mehr erfahren

Türkischsprachiger Medienkonsum
Deutschtürken lieben türkisches Fernsehen

Mehr erfahren

Attraktives Zielgruppenprofil

Deutschtürken sind eine lukrative Zielgruppe

Key facts

  • Relevantes Marktpotenzial
  • 44 Milliarden Euro Konsumpotenzial p.a.
  • Ø 32 Jahre alt und 25 % Kinderanteil
  • Ø 4 Personen pro Haushalt

Hohe Relevanz für das Marketing

Mit 3,2 Millionen Menschen stellen Deutschtürken die größte Gruppe mit Migrationshintergrund (Anteil: 20 %). Im Vergleich nutzen sie zudem am stärksten ihre eigenen Medien und sind über deutsche Angebote daher kaum zu erreichen. Das macht Deutschtürken besonders relevant für das Marketing mit besten Chancen für Wachstum.

Jung und kinderreich

Deutschtürken sind durchschnittlich 32 Jahre alt und somit deutlich jünger als der Bevölkerungsschnitt (Ø 45 Jahre). Mit einem Kinderanteil von 25 % stellen sie außerdem die mit Abstand kinderreichste Bevölkerungsgruppe (Gesamtbevölkerung: 13 %). In absoluten Zahlen entspricht das in etwa der Kinderanzahl von Hessen – oder von Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg zusammen.

Erhebliche Kaufkraft

Deutschtürken sind eine attraktive Konsumentengruppe und verfügen über eine hohe Kaufkraft. Ihr beachtliches Konsumpotenzial von jährlich 44 Milliarden Euro (OECD-Nettoäquivalenzeinkommen) belegt eindrucksvoll ihre große wirtschaftliche Bedeutung als Verbraucher und Käuferzielgruppe.

Große Haushalte mit hohem Konsumbedarf

Mit durchschnittlich 4 Personen verfügen Deutschtürken auch über die größten Haushalte (Gesamtbevölkerung: Ø 2 Personen). Und in 59 % ihrer Haushalte leben Kinder (Gesamtbevölkerung: 29 %). Die Mehrheit der deutschtürkischen Haushalte kennzeichnet demnach ein überdurchschnittlich hoher Konsumbedarf, besonders bei Produkten des täglichen Lebens.

Konsumfreundliche Einstellungen

Deutschtürken sind wertvolle Konsumenten

Key facts

  • Affinität für Marken- und Qualitätsprodukte
  • Hohe Akzeptanz gegenüber Werbung
  • Kauflust und Konsumfreude
  • Mehr spezifische Kauf- und Konsumanlässe

Hohes Marken- und Qualitätsbewusstsein

Deutschtürken sind markenaffine Konsumenten. Qualitätsprodukte stehen bei ihnen ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Auch bei Produkten des täglichen Bedarfs sind sie sehr anspruchsvoll. Eigenschaften wie „Qualität“ und „Leistung“ messen sie dabei höchste Bedeutung bei und sind bereit, dafür auch mehr zu bezahlen.

Spaß am Einkaufen und offen für Neues

Deutschtürken sind die lustvolleren Käufer mit größerer Konsumlaune und mehr Spaß am Einkaufen (65 %) im Vergleich zu deutschen Verbrauchern (58 %). Sie probieren auch gerne als Erste etwas Neues aus und haben ein größeres Interesse an Trends und Entwicklungen (30 %) als deutsche Konsumenten (19 %).

Positive Einstellung zur Werbung

Deutschtürken wollen umworben werden. Werbung gehört für sie einfach dazu. Entsprechend sehen sie sich Werbung gerne an und bringen ihr mehr Akzeptanz entgegen. Dabei schätzen sie vor allem den Unterhaltungs- und Informationsgehalt und lassen sich von Werbung stärker zum Kauf animieren.

Zahlreiche besondere Konsumanlässe

Deutschtürken leben türkische sowie deutsche Werte und Bräuche. So schenken sie gern anlässlich von Festen wie dem Zuckerfest und dem Opferfest oder zu Weihnachten und Ostern. Häufige Besuche auch abseits von Festtagen belegen ihre sprichwörtliche und täglich gelebte Gastfreundschaft  – und werden beim Einkauf entsprechend berücksichtigt, wobei Gästen bevorzugt Markenprodukte angeboten werden.

Türkischsprachige Mediennutzung

Deutschtürken lieben türkisches Fernsehen

Key facts

  • Türkische Medien bevorzugt
  • Eigenes Fernseh-Universum
  • Fernsehen für die ganze Familie
  • Ideales Unterhaltungsmedium

Medienkonsum auf türkisch

Mit knapp 85 % nutzt die große Mehrheit der Deutschtürken türkische Medien. Der Konsum türkischsprachiger Angebote ist integraler Bestandteil ihrer deutsch-türkischen Identität – und das unabhängig von ihren Deutschkenntnissen. Denn trotz ihrer Zweisprachigkeit empfinden Viele die türkische Sprache als vertrauter – Türkisch ist die Sprache der Emotionen.

Absolute TV-Fans mit eigenem Fernseh-Universum

Für Deutschtürken ist Fernsehen mit Abstand das Medium Nummer 1. Deutsches Fernsehen schauen sie hingegen kaum. Denn Deutschtürken haben ihr eigenes Fernseh-Universum. Es kommt aus der Türkei und wird täglich in ihre Wohnzimmer geholt. Mit 94 % empfangen nahezu alle deutschtürkischen Haushalte türkische TV-Sender.

reichweite
Empfangswege türkischer TV-Sender in deutschtürkischen Haushalten:
75% Satellit, 15% Kabel, 2% Internet, 2% Andere.
Quelle: Data4U, 2016

Familien-Fernsehen und „Lagerfeuer“

Türkisches Fernsehen verbindet. Denn es ist Unterhaltung für die ganze Familie. Das passt ideal zu den Fernsehgewohnheiten der Deutschtürken, bei denen der Fernsehkonsum noch stark im familiären Kontext stattfindet. Aber nicht nur die Familie kommt täglich vor dem Fernseher zusammen, sondern nahezu die gesamte deutschtürkische Community fiebert, lacht und weint mit, wenn einzelne TV-Highlights Marktanteile von 40 % und mehr erzielen.

Emotionale Fernsehunterhaltung

Mit dem hohen Konsum von türkischem Fernsehen kommen Deutschtürken ihrem besonders hohen Bedürfnis nach Unterhaltung nach. Und mit dem bunten und modernen Programm fühlen sie sich im türkischen Fernsehen deutlich besser unterhalten. Denn während sie deutsche Programme als „distanziert“ und „sachlich“ empfinden, steht türkisches Fernsehen bei Ihnen für „Emotionen“ und „Wärme“.